Reittour | Coto de Doñana Trail

Zu Pferd durch Europas grössten Naturpark

Reittour | Coto de Doñana Trail

Zu Pferd durch Europas grössten Naturpark




Reittour | Coto de Doñana Trail

Zu Pferd durch Europas grössten Naturpark


Kurzinformation

Webcode: DON008

Programmart: Reittour
Reisezeit: Gemäss Termin
Unterkunft: Hotels
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: Englisch, Spanisch
Nichtreiter: Auf Anfrage
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 6
Max: 12

 

Beschreibung & Reiseverlauf




Der Coto de Doñana Nationalpark ist eines der grössten und bekanntesten Feuchtgebiete Europas. Weite Ebenen, Sümpfe, Marschland, Bäche, Pinienwälder, Dünen und Sandstrände prägen das Landschaftsbild. Tausende Vögel sind hier heimisch oder überwintern. Innerhalb des Parks leben über 1000 Pferde halb wild, von denen man sagt, dass sie die Nachfahren der Pferdepopulation sind, die Kolumbus und die anderen Entdecker damals mit nach Amerika nahmen. 
Auch heute haben Pferde in dem geschützten Gebiet immer noch einen ganz besonderen Stellenwert und dienen als wichtiges Fortbewegungsmittel. Bei dieser Tour besuchen Sie das berühmte Reiterdorf El Rocío im Nationalpark Coto de Doñana.


 

Reiseverlauf





1. Tag: Transfer von Sevilla nach Mazagon zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2. Tag:Nach dem Frühstück werden die Reiter abgeholt und zu den Ställen von Arte Andaluz gebracht, wo ihr vierbeiniger Begleiter bereits auf Sie wartet. Sie werden von unserem Gastgeber und Profireiter Alejandro auf einem seiner Starpferde, beides Hengste, mit einer Vorführung der hohen Schule begrüßt: Caramelo (Süßigkeit auf Spanisch), „das goldene Pferd“, ein Luso-Araber, oder Sueno (Traum auf Spanisch), ein prächtiges schwarzes, rein spanisches Pferd. Wir genießen ein herrliches Picknick, umgeben von Pferden in der Anlage. Am Nachmittag gibt der Guide den Reitern eine Einführung in den spanischen „Vaquera“-Reitstil. Die Pferde werden den Reitern entsprechend der Erfahrung und Anforderung zugeteilt. Nach diesem ersten Kontakt reiten Sie am späten Nachmittag am Strand entlang, um einen der schönsten Sonnenuntergänge Spaniens zu genießen.
Abendessen im Hotel in Mazagon

3. Tag: Nach dem Frühstück werden die Reiter im Hotel abgeholt und zum Stall von Arte Andaluz gebracht. Heute geht es zurück zum Paradies, dem Strand des Naturparks Donana, dem größten Strand des Landes, 28 km lang, was ihn wie einen unendlichen Strand erscheinen lässt. Es ist nur 5 Minuten vom Stall entfernt, aber es wird so viel Zeit in Anspruch nehmen, weil vor der Ankunft am Strand unsere Reitführer der Gruppe einige verschiedene und sehr spezielle Aussichtspunkte zeigen werden. Einer der wichtigsten ist die Asperiillo-Klippe, ein fossiles Dünensystem, das sich über zwölf Hektar der Küste erstreckt. Es handelt sich um die höchste Klippe dieser Art in Europa. Nach dem Ritt über die verschiedenen Klippen ist es an der Zeit, zum Strand Castilla Beach zu reiten, wo die Reiter einige Galopps entlang des Strandes genießen können. Sie sehen die Wachtürmr „Torre del Loro“ und „Torre del Rio Oro“ aus dem 18. Jahrhundert stammend, die das Gebiet vor Angriffen der Berberpiraten schützten. Nach dem Mittagessen Transfer mit dem Gepäck nach Villamanrrique de la Condesa, einer der ältesten Städte Huelvas. Abendessen im Hotel Ardea purpura, ein ganz besonderer Ort zum Entspannen und Abschalten mit einer guten Gourmet-Küche.

4. Tag: Nach dem Frühstück treffen wir uns mit unseren Pferden in einem Stall in Villamarrique de la Condesa. Wir werden einen Rundritt um den Fluss Quema machen, ein sehr wichtiges Symbol in der Folklore des Rocio. Hier werden die Pilger, die nach El Rocio gehen, getauft, bevor sie weitergehen, um sicherzustellen, dass sie die Jungfrau in einem sauberen und unbelasteten Zustand sehen können. Während der Pilgerzeit ist der Fluss mit Pferdekutschen, Frauen in Flamenco-Kleidung und Menschenmassen auf Pferden gefüllt. Auf der anderen Seite des Flusses befindet sich das erste Denkmal der Jungfrau. Die Menschen sind daran gewöhnt, eine Pilgerfahrt mit einer stillen Reise zu verbinden, aber die Rocio-Wallfahrt ist von Anfang bis Ende ein Fest, voll von spanischer Kultur, Sprache und Musik. Das Mittagessen nehmen Sie im Restaurant Los Pinares del Alcazar ein, das mitten im Wald liegt. Nach dem Mittagessen werden Sie auf einem anderen Weg zu den Ställen zurückkehren. 

5. Tag: Sie reiten nach dem Frühstück zum Dorf Hinojos, über den Boyal Dehesa und den San Lazaro See, ein Ort voller Vegetation, Pinien, Olivenbäume, Pappeln... Ein grüner und angenehmer Weg mit dem Naturpark Donanana neben uns, bis wir das Dorf Hinojos erreichen, wo wir vor dem Mittagessen mit den Pferden eine Pause einlegen können. Das Dorf Hinojos ist ein Ort, der niemanden unberührt lässt, voller Geschichte und Kultur, mit den typischen weißen Häusern mit niedrigen Dächern und Blumen in den Fenstern, die den reinsten andalusischen Stil widerspiegeln. Mittag- und Abendessen im Dorf und Übernachtung im gleichen Hotel Ardea pururea.

6. Tag: Heute machen Sie sich auf den Weg nach El Rocio, der „Stadt der Pferde“. Sie folgen dem Weg der religiösen Bruderschaften, die zu Pferd, zu Fuß und mit Pferdewagen nach El Rocio, auch bekannt als L Raya Real, kommen. Da auf der Straße nur Wartungsfahrzeuge zugelassen sind, nehmen Sie das Mittagessen in den Satteltaschen mit und machen unterwegs einen kurzen Halt, um zu Mittag zu essen. Schließlich kommen Sie an einem der schönsten und bedeutendsten Orte des Landes und insbesondere des Südens an: El Rocio. El Rocio ist ein Paradies für Reiter: Die Straßen sind aus Sand, und Autos haben keinen Vorrang vor Pferden. In allen Häusern, Bars und Restaurants gibt es Plätze zum Anbinden der Pferde. Hier können Sie die Flamenco-Kunst und die enge Beziehung der Spanier zu den Pferden erleben, wenn Sie Menschen jeden Alters durch die Stadt reiten sehen, einige bei der Arbeit mit ihren Pferden, andere einfach zum Vergnügen. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant haben die Reiter den Nachmittag zur freien Verfügung, um die Kirche zu besichtigen und die frei lebenden Stuten und Fohlen in den Marismas vor dem Dorf zu beobachten. Ihre Rasse ist Marismena, nicht spanisch, sondern eine lokale Rasse aus dem Naturpark Donana. Und gehen Sie auch ein wenig einkaufen, denn im Dorf gibt es einige spezielle Geschäfte mit typisch spanischem Zubehör für Pferd und Reiter.
Abendessen im lokalen Restaurant. Übernachtung im El Palacio de Donana Hotel Boutique. 

7. Tag: Sie reiten nach dem Frühstück am Donana Naturpark, wo Sie Rehe, Rinder und Hasen beobachten können. Im Genuss des Naturblicks vergessen wir aber nicht noch einmal einen letzten ausgiebigen Galopp.
Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant wird es Zeit sich schick zu machen und für einen Ritt durch das Dorf wie ein typischer andalusischer Reiter: besuchen Sie verschiedene Teile des Dorfes, nehmen Sie hier und da ein Getränk ein und geniessen Sie das bekannte spanische Leben auf seine Art vom Pferderücken aus. Eben ein typischer Nachmittag in El Rocio. Abendessen im lokalen Restaurant und Übernachtung im El Palacio de Donana Hotel Boutique.

8. Tag: Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Sevilla und Abreise (Fahrzeit ca. 1,5 Std.). Änderungen vorbehalten!

 

Unterkunft



Sie übernachten in schönen landestypischen Gästehäusern und Hotels.

Pferde, Reiten & Zaumzeug


Pferde: Sie reiten auf stolzen PREs und Andalusiern, zumeist aus eigener Zucht. Stm. bis 1,65 m.

Sattel & Zaum: Spanische Vaquerosättel mit Schaffell, Kandare.

Reiterfahrung: Sie sollten sattelfest sein, Ihr Pferd in allen Gangarten kontrollieren können und Geländeerfahrung haben.

Kundenmeinungen & weitere Informationen

Kundenmeinungen, Informationen zum Land (wie z.B. Visabestimmungen) und Wetterinfos finden Sie bei und nur online, da sich diese täglich ändern können. Gehen Sie dafür bitte online auf www.reiterreisen.com/don008.htm

 

Preise & Termine

Termine, Preise, Leistungen, Hinweise

Coto de Doñana Trail


Platz verfügbar? Online buchen? Bitte klicken Sie auf das gewünschte Terminfeld!

Termine

16.03. - 23.03.

09.11. - 16.11.

Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise: 8 Tage/7 Üb., im DZ/EZ mit DU/WC, VP inkl Tischwein(Mittagessen: Picknick), 6 Reittage, Gepäcktransport, Spanisch und Englisch spr. Tourenführung, Sammeltransfer ab/an Sevilla.


An-/Abreise: Samstag - Samstag.

Flughafen: Sevilla (Ankunft bis 17 Uhr, Rückflug nicht vor 12 Uhr).

Im Preis nicht eingeschlossen: -

Preise

Code

Euro

SFR

BUTCD

Coto de Donana Trail, DZ, VP

2470.-

2350.-

BUTCE

Coto de Donana Trail, EZ, VP

2680.-

2555.-


Bemerkungen: -

In Kürze

Webcode: DON008

Programmart: Reittour
Reisezeit: Gemäss Termin
Unterkunft: Hotels
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: Englisch, Spanisch
Nichtreiter: Auf Anfrage
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 6
Max: 12



Der Coto de Doñana Nationalpark ist eines der grössten und bekanntesten Feuchtgebiete Europas. Weite Ebenen, Sümpfe, Marschland, Bäche, Pinienwälder, Dünen und Sandstrände prägen das Landschaftsbild. Tausende Vögel sind hier heimisch oder überwintern. Innerhalb des Parks leben über 1000 Pferde halb wild, von denen man sagt, dass sie die Nachfahren der Pferdepopulation sind, die Kolumbus und die anderen Entdecker damals mit nach Amerika nahmen. 
Auch heute haben Pferde in dem geschützten Gebiet immer noch einen ganz besonderen Stellenwert und dienen als wichtiges Fortbewegungsmittel. Bei dieser Tour besuchen Sie das berühmte Reiterdorf El Rocío im Nationalpark Coto de Doñana.

Reiseverlauf

1. Tag: Transfer von Sevilla nach Mazagon zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2. Tag:Nach dem Frühstück werden die Reiter abgeholt und zu den Ställen von Arte Andaluz gebracht, wo ihr vierbeiniger Begleiter bereits auf Sie wartet. Sie werden von unserem Gastgeber und Profireiter Alejandro auf einem seiner Starpferde, beides Hengste, mit einer Vorführung der hohen Schule begrüßt: Caramelo (Süßigkeit auf Spanisch), „das goldene Pferd“, ein Luso-Araber, oder Sueno (Traum auf Spanisch), ein prächtiges schwarzes, rein spanisches Pferd. Wir genießen ein herrliches Picknick, umgeben von Pferden in der Anlage. Am Nachmittag gibt der Guide den Reitern eine Einführung in den spanischen „Vaquera“-Reitstil. Die Pferde werden den Reitern entsprechend der Erfahrung und Anforderung zugeteilt. Nach diesem ersten Kontakt reiten Sie am späten Nachmittag am Strand entlang, um einen der schönsten Sonnenuntergänge Spaniens zu genießen.
Abendessen im Hotel in Mazagon

3. Tag: Nach dem Frühstück werden die Reiter im Hotel abgeholt und zum Stall von Arte Andaluz gebracht. Heute geht es zurück zum Paradies, dem Strand des Naturparks Donana, dem größten Strand des Landes, 28 km lang, was ihn wie einen unendlichen Strand erscheinen lässt. Es ist nur 5 Minuten vom Stall entfernt, aber es wird so viel Zeit in Anspruch nehmen, weil vor der Ankunft am Strand unsere Reitführer der Gruppe einige verschiedene und sehr spezielle Aussichtspunkte zeigen werden. Einer der wichtigsten ist die Asperiillo-Klippe, ein fossiles Dünensystem, das sich über zwölf Hektar der Küste erstreckt. Es handelt sich um die höchste Klippe dieser Art in Europa. Nach dem Ritt über die verschiedenen Klippen ist es an der Zeit, zum Strand Castilla Beach zu reiten, wo die Reiter einige Galopps entlang des Strandes genießen können. Sie sehen die Wachtürmr „Torre del Loro“ und „Torre del Rio Oro“ aus dem 18. Jahrhundert stammend, die das Gebiet vor Angriffen der Berberpiraten schützten. Nach dem Mittagessen Transfer mit dem Gepäck nach Villamanrrique de la Condesa, einer der ältesten Städte Huelvas. Abendessen im Hotel Ardea purpura, ein ganz besonderer Ort zum Entspannen und Abschalten mit einer guten Gourmet-Küche.

4. Tag: Nach dem Frühstück treffen wir uns mit unseren Pferden in einem Stall in Villamarrique de la Condesa. Wir werden einen Rundritt um den Fluss Quema machen, ein sehr wichtiges Symbol in der Folklore des Rocio. Hier werden die Pilger, die nach El Rocio gehen, getauft, bevor sie weitergehen, um sicherzustellen, dass sie die Jungfrau in einem sauberen und unbelasteten Zustand sehen können. Während der Pilgerzeit ist der Fluss mit Pferdekutschen, Frauen in Flamenco-Kleidung und Menschenmassen auf Pferden gefüllt. Auf der anderen Seite des Flusses befindet sich das erste Denkmal der Jungfrau. Die Menschen sind daran gewöhnt, eine Pilgerfahrt mit einer stillen Reise zu verbinden, aber die Rocio-Wallfahrt ist von Anfang bis Ende ein Fest, voll von spanischer Kultur, Sprache und Musik. Das Mittagessen nehmen Sie im Restaurant Los Pinares del Alcazar ein, das mitten im Wald liegt. Nach dem Mittagessen werden Sie auf einem anderen Weg zu den Ställen zurückkehren. 

5. Tag: Sie reiten nach dem Frühstück zum Dorf Hinojos, über den Boyal Dehesa und den San Lazaro See, ein Ort voller Vegetation, Pinien, Olivenbäume, Pappeln... Ein grüner und angenehmer Weg mit dem Naturpark Donanana neben uns, bis wir das Dorf Hinojos erreichen, wo wir vor dem Mittagessen mit den Pferden eine Pause einlegen können. Das Dorf Hinojos ist ein Ort, der niemanden unberührt lässt, voller Geschichte und Kultur, mit den typischen weißen Häusern mit niedrigen Dächern und Blumen in den Fenstern, die den reinsten andalusischen Stil widerspiegeln. Mittag- und Abendessen im Dorf und Übernachtung im gleichen Hotel Ardea pururea.

6. Tag: Heute machen Sie sich auf den Weg nach El Rocio, der „Stadt der Pferde“. Sie folgen dem Weg der religiösen Bruderschaften, die zu Pferd, zu Fuß und mit Pferdewagen nach El Rocio, auch bekannt als L Raya Real, kommen. Da auf der Straße nur Wartungsfahrzeuge zugelassen sind, nehmen Sie das Mittagessen in den Satteltaschen mit und machen unterwegs einen kurzen Halt, um zu Mittag zu essen. Schließlich kommen Sie an einem der schönsten und bedeutendsten Orte des Landes und insbesondere des Südens an: El Rocio. El Rocio ist ein Paradies für Reiter: Die Straßen sind aus Sand, und Autos haben keinen Vorrang vor Pferden. In allen Häusern, Bars und Restaurants gibt es Plätze zum Anbinden der Pferde. Hier können Sie die Flamenco-Kunst und die enge Beziehung der Spanier zu den Pferden erleben, wenn Sie Menschen jeden Alters durch die Stadt reiten sehen, einige bei der Arbeit mit ihren Pferden, andere einfach zum Vergnügen. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant haben die Reiter den Nachmittag zur freien Verfügung, um die Kirche zu besichtigen und die frei lebenden Stuten und Fohlen in den Marismas vor dem Dorf zu beobachten. Ihre Rasse ist Marismena, nicht spanisch, sondern eine lokale Rasse aus dem Naturpark Donana. Und gehen Sie auch ein wenig einkaufen, denn im Dorf gibt es einige spezielle Geschäfte mit typisch spanischem Zubehör für Pferd und Reiter.
Abendessen im lokalen Restaurant. Übernachtung im El Palacio de Donana Hotel Boutique. 

7. Tag: Sie reiten nach dem Frühstück am Donana Naturpark, wo Sie Rehe, Rinder und Hasen beobachten können. Im Genuss des Naturblicks vergessen wir aber nicht noch einmal einen letzten ausgiebigen Galopp.
Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant wird es Zeit sich schick zu machen und für einen Ritt durch das Dorf wie ein typischer andalusischer Reiter: besuchen Sie verschiedene Teile des Dorfes, nehmen Sie hier und da ein Getränk ein und geniessen Sie das bekannte spanische Leben auf seine Art vom Pferderücken aus. Eben ein typischer Nachmittag in El Rocio. Abendessen im lokalen Restaurant und Übernachtung im El Palacio de Donana Hotel Boutique.

8. Tag: Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Sevilla und Abreise (Fahrzeit ca. 1,5 Std.). Änderungen vorbehalten!


Unterkunft
Sie übernachten in schönen landestypischen Gästehäusern und Hotels.


Sattel & Zaum: Spanische Vaquerosättel mit Schaffell, Kandare.

Reiterfahrung: Sie sollten sattelfest sein, Ihr Pferd in allen Gangarten kontrollieren können und Geländeerfahrung haben.

Pferde: Sie reiten auf stolzen PREs und Andalusiern, zumeist aus eigener Zucht. Stm. bis 1,65 m.


In Kürze

Webcode: DON008

Programmart: Reittour
Reisezeit: Gemäss Termin
Unterkunft: Hotels
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: Englisch, Spanisch
Nichtreiter: Auf Anfrage
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 6
Max: 12





Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen







Der schnellste Weg zu unseren Angeboten, aktuellen Reiseberichten und Geheimtipps - jetzt für unseren Newsletter eintragen. Beispiel Newsletter

NEWSLETTER ABONNIEREN!