Reittour | Südisland Ritt - die klassische Tour

Die grossen Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele auf dem Rücken der Pferde (8 Tage)

Reittour | Südisland Ritt - die klassische Tour

Die grossen Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele auf dem Rücken der Pferde (8 Tage)




Reittour | Südisland Ritt - die klassische Tour

Die grossen Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele auf dem Rücken der Pferde (8 Tage)


Kurzinformation

Webcode: LAN009

Programmart: Reittour
Reisezeit: Jun - Sep
Unterkunft: Gästehäuser, Farmen, Wanderhütten, meist mit Dusche
Verpflegung: VP
Zimmer: Einfach, in den Hütten Mehrbettzimmer und Schlafsaal
Sprache: Englisch, teils Deutsch
Nichtreiter: nein
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 10
Max: 18

 

Beschreibung & Reiseverlauf




Verbinden Sie auf dieser Island Reittour ein einmaliges Naturerlebnis zu Pferd mit der Besichtigung der berühmtesten isländischen Naturschauspiele! Während Sie den Südwesten der Insel und das einsame, aber faszinierende Hochland auf dem Pferderücken erforschen, bleibt immer noch genug Zeit, um die isländischen Highlights zu besichtigen. Durch Täler und Wiesen führt die Süd Island Reittour zu dem verborgenen Tal der Pferde und weiter an den Ufern des grössten isländischen Binnensees entlang nach ingvellir, wo die Isländer vor über 1000 Jahren das älteste noch existierende Parlament der Welt gründeten. Sie reiten zum Geo-Thermalgebiet um den grossen Geysir und von dort zum nahen Gullfoss, den viele für den schönsten Wasserfall in Island halten. Sie überqueren das Hochland zwischen den Gletscherflüssen Hvitá und jorsá und besichtigen jófafoss, den Wasserfall der Diebe. Durch isländischen Birkenwald gelangen Sie zum berühmten Vulkan Hekla, wo diese abwechslungsreiche Island Reittour endet. Nach den täglichen Reitetappen fahren Sie mit dem Minibus jeweils zu den nahen Sehenswürdigkeiten. Am dritten Tag ist der Besuch des Tals Thingvellir vorgesehen. Hier tagte früher das Althing, die alte isländische Nationalversammlung, und gründete vor mehr als 1000 Jahren die erste Republik der Welt. Am nächsten Abend übernachten Sie in der Nähe des Geysir, der berühmten Springquelle, die in einem bestimmten Rhythmus das Wasser mehrere Meter in die Luft schleudert. Im Anschluss besuchen Sie den Gullfoss, den goldenen Wasserfall, der als einer der schönsten Wasserfälle Europas gilt.


 

Reiseverlauf





1. Tag: Fahrt im Flughafenbus nach Reykjavík, dort Abholung zum Reithof in Hveragerði. Transfer findet zwischen 17.30 Uhr und 18.00 Uhr statt.

2. Tag: Von Hveragerði folgen sie einer alten Route auf die Hellisheiði bis zum Hochmoor entlang des Lavafelds Kristnitökuhraun in Richtung des Vulkans Hengill. Dieses Lavafeld entstand im Jahr 1000. Einer Sage zufolge war dies die Rache der alten Götter Thór, Óðinn und Freyr. Weiter geht es nach Kolviðarhóll, wo man schon vor hunderten von Jahren Rast gemacht hat. Sie verbringen die Nacht auf der Farm Vellir. 20 km, 4 Stunden.

3. Tag: Sie reiten in nördlicher Richtung am Fuss der Berge Húsmúli und Hengill. Durch eine enge Kluft erreichen sie das Tal Marardalur, das Tal der Pferde. Weiter geht es über den Dyrfjöll (Torberg), von dem sie eine herrliche Aussicht auf den See Thingvallavatn haben. Unsere Strecke führt am See entlang, vorbei an Hestvík, bis zum Hof Heiðarbær, wo die heutige Etappe endet. Sie besichtigen das alte Althing (isländische Nationalversammlung) in Thingvellir. Unterkunft in Skógarhólar. 38 km, 6 - 7 Stunden.

4. Tag: : Sie beginnen den Tag in Skógarhólar und reiten auf schönen Wegen durch die abwechslungsreiche Landschaft des Nationalparks Thingvellir. Unterwegs geniessen Sie die wunderschöne Aussicht über den Park, den See Thingvallavatn und die faszinierende vulkanische Landschaft mit vielfälter Vegetation. Sie überqueren die Heidelelanschaft Lyngdalsheiði und sehen die Lavahöhle Laugarvatnshellir. Nach diesem langen Ritt durch wilde, unberührte Natur erreichen Sie ihr Tagesziel Kjarnholt in der Nähe des grossen Geysirs. Sie übernachten in einem schönen Gästehaus in der Nähe von Reykholt. Ganz in der Nähe besichtigen Sie den Gullfoss, einer der schönsten Wasserfälle Europas. Ca. 35 km, ca. 6 - 7 Stunden.

5. Tag: An diesem Tag reiten Sie ins Hochland. Von Geysir reiten sie hinauf nach Brúarhlöð, von wo Sie einen herrlichen Blick auf den Gletscherfluss Hvítá haben, der in vielen hundert Jahren eine beeindruckende Schlucht geschaffen hat. Am Nachmittag erreichen sie die Hütte Helgaskáli am Fluss Litla-Laxá. 35 km, 5 - 6 Stunden.

6. Tag: Weiter geht es durch das weite Hochland. Die Stille wird nur unterbrochen durch das Rauschen des Háifoss, dem zweithöchsten Wasserfall Islands (122 m), an dem Sie eine Pause machen. Unser Tagesziel ist die schön gelegene Hütte Hólaskógur. Hören Sie die Geistergeschichte über die alte Hütte, die nur wenige hundert Meter entfernt von der Neuen steht und können ein Bad im Fluss Fossá nehmen. 20 km, 4 Stunden.

7. Tag: Der grösste Teil dieser Tagesetappe führt entlang der Thjórsá, des längsten Flusses Islands. Sie passieren den markanten Berg Búrfell, der einst Heim für Riesen und Trolle war und den Tröllukonuhlaup, die Stelle, an der die Trollfrauen über den Fluss gesprungen sind. Einige Kilometer weiter haben Sie einen Blick auf den Thjófafoss (Diebeswasserfall), über den es viele Erzählungen gibt. Mit Ausblick auf den Vulkan Hekla beenden Sie den heutigen Ritt in Fellsmúli. Sie übernachten in der Schule mit Schwimmbad von Laugaland. 45 km, 7 Stunden.

8. Tag: Auf weichen Grashügeln folgen Sie dem Flusslauf der Eystri-Rangá. Den ganzen Tag können Sie den Vulkan Hekla sehen, der im Mittelalter als Tor zur Hölle bezeichnet wurde. Die Tour endet in Laugaland, von wo Sie ein Bus zurück nach Reykjavík fährt, Ankunft um ca. 17.00 Uhr. Dort können Sie nach Belieben den Abend gemeinsam in einem netten Lokal verbringen. 24 km, 4 Stunden. 

Achtung: Jede zweite Südisland Reittour wird in umgekehrte Richtung geritten. Änderungen vorbehalten!

 

Unterkunft



An zwei Tagen übernachten Sie in Gästehäusern mit 2- und Mehrbettzimmern. Die restlichen Übernachtungen erfolgen in sehr einfachen Berghütten und im Matratzenlager. Nicht alle Unterkünfte verfügen dabei über Duschen.

Pferde, Reiten & Zaumzeug


Pferde: Sie reiten natürlich auf Islandpferden. Kaum ein anderes Pferd bietet idealere Voraussetzungen für diese Reittouren: Sie sind robust, äusserst trittsicher, bequem, unermüdlich und zuverlässig. Sicher werden Sie die Rasse nach kürzester Zeit lieben lernen.

Sattel & Zaum: Wassertrense und isländische Wanderreitsättel, mesit mit bequemem Rippsitz.

Reiterfahrung: Sie sollten mindestens 3 Jahre regelmässig geritten sein und fremde Pferde ohne Einweisung in allen Gangarten beherrschen. Das Reittempo ist meistens recht flott im Trab oder Tölt. Für jeden Reiter stehen 2-3 Reitpferde zur Verfügung, die in einer frei laufenden Herde mitgetrieben werden.

Kundenmeinungen & weitere Informationen

Kundenmeinungen, Informationen zum Land (wie z.B. Visabestimmungen) und Wetterinfos finden Sie bei und nur online, da sich diese täglich ändern können. Gehen Sie dafür bitte online auf www.reiterreisen.com/lan009.htm

 

Preise & Termine

Termine, Preise, Leistungen, Hinweise

Südisland Ritt - die klassische Tour


Platz verfügbar? Online buchen? Bitte klicken Sie auf das gewünschte Terminfeld!

Termine

03.06. - 10.06.

02.07. - 09.07.

15.08. - 22.08.

24.08. - 31.08.

Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise: 8 Tage/ 7 Üb. in Gästehäusern und Berghütten, VP, 7 Reittage, Englisch oder Deutsch sprechende Tourenführung, Transfer ab/an Reykjavík, Transfers während dem Ritt, Besichtigungen gemäss Programm.


An-/Abreise: je nach Termin

Flughafen: Reykjavík. Ankunft am Anreisetag bis ca. 16 Uhr, Rückflug am Abreisetag ab ca. 21 Uhr.

Im Preis nicht eingeschlossen: Flughafenbus nach Reyjkavik, ca. 25 EUR pro Weg, letztes Abendessen in Reykjavík.

Preise

Code

Euro

SFR

IEL8D

Südisland, 8 Tage, 7 Reittage, VP

2695.-

2567.-

Preise pro Person ohne Anreise

Bemerkungen: Einzelzimmer nicht verfügbar.

In Kürze

Webcode: LAN009

Programmart: Reittour
Reisezeit: Jun - Sep
Unterkunft: Gästehäuser, Farmen, Wanderhütten, meist mit Dusche
Verpflegung: VP
Zimmer: Einfach, in den Hütten Mehrbettzimmer und Schlafsaal
Sprache: Englisch, teils Deutsch
Nichtreiter: nein
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 10
Max: 18



Verbinden Sie auf dieser Island Reittour ein einmaliges Naturerlebnis zu Pferd mit der Besichtigung der berühmtesten isländischen Naturschauspiele! Während Sie den Südwesten der Insel und das einsame, aber faszinierende Hochland auf dem Pferderücken erforschen, bleibt immer noch genug Zeit, um die isländischen Highlights zu besichtigen. Durch Täler und Wiesen führt die Süd Island Reittour zu dem verborgenen Tal der Pferde und weiter an den Ufern des grössten isländischen Binnensees entlang nach ingvellir, wo die Isländer vor über 1000 Jahren das älteste noch existierende Parlament der Welt gründeten. Sie reiten zum Geo-Thermalgebiet um den grossen Geysir und von dort zum nahen Gullfoss, den viele für den schönsten Wasserfall in Island halten. Sie überqueren das Hochland zwischen den Gletscherflüssen Hvitá und jorsá und besichtigen jófafoss, den Wasserfall der Diebe. Durch isländischen Birkenwald gelangen Sie zum berühmten Vulkan Hekla, wo diese abwechslungsreiche Island Reittour endet. Nach den täglichen Reitetappen fahren Sie mit dem Minibus jeweils zu den nahen Sehenswürdigkeiten. Am dritten Tag ist der Besuch des Tals Thingvellir vorgesehen. Hier tagte früher das Althing, die alte isländische Nationalversammlung, und gründete vor mehr als 1000 Jahren die erste Republik der Welt. Am nächsten Abend übernachten Sie in der Nähe des Geysir, der berühmten Springquelle, die in einem bestimmten Rhythmus das Wasser mehrere Meter in die Luft schleudert. Im Anschluss besuchen Sie den Gullfoss, den goldenen Wasserfall, der als einer der schönsten Wasserfälle Europas gilt.

Reiseverlauf

1. Tag: Fahrt im Flughafenbus nach Reykjavík, dort Abholung zum Reithof in Hveragerði. Transfer findet zwischen 17.30 Uhr und 18.00 Uhr statt.

2. Tag: Von Hveragerði folgen sie einer alten Route auf die Hellisheiði bis zum Hochmoor entlang des Lavafelds Kristnitökuhraun in Richtung des Vulkans Hengill. Dieses Lavafeld entstand im Jahr 1000. Einer Sage zufolge war dies die Rache der alten Götter Thór, Óðinn und Freyr. Weiter geht es nach Kolviðarhóll, wo man schon vor hunderten von Jahren Rast gemacht hat. Sie verbringen die Nacht auf der Farm Vellir. 20 km, 4 Stunden.

3. Tag: Sie reiten in nördlicher Richtung am Fuss der Berge Húsmúli und Hengill. Durch eine enge Kluft erreichen sie das Tal Marardalur, das Tal der Pferde. Weiter geht es über den Dyrfjöll (Torberg), von dem sie eine herrliche Aussicht auf den See Thingvallavatn haben. Unsere Strecke führt am See entlang, vorbei an Hestvík, bis zum Hof Heiðarbær, wo die heutige Etappe endet. Sie besichtigen das alte Althing (isländische Nationalversammlung) in Thingvellir. Unterkunft in Skógarhólar. 38 km, 6 - 7 Stunden.

4. Tag: : Sie beginnen den Tag in Skógarhólar und reiten auf schönen Wegen durch die abwechslungsreiche Landschaft des Nationalparks Thingvellir. Unterwegs geniessen Sie die wunderschöne Aussicht über den Park, den See Thingvallavatn und die faszinierende vulkanische Landschaft mit vielfälter Vegetation. Sie überqueren die Heidelelanschaft Lyngdalsheiði und sehen die Lavahöhle Laugarvatnshellir. Nach diesem langen Ritt durch wilde, unberührte Natur erreichen Sie ihr Tagesziel Kjarnholt in der Nähe des grossen Geysirs. Sie übernachten in einem schönen Gästehaus in der Nähe von Reykholt. Ganz in der Nähe besichtigen Sie den Gullfoss, einer der schönsten Wasserfälle Europas. Ca. 35 km, ca. 6 - 7 Stunden.

5. Tag: An diesem Tag reiten Sie ins Hochland. Von Geysir reiten sie hinauf nach Brúarhlöð, von wo Sie einen herrlichen Blick auf den Gletscherfluss Hvítá haben, der in vielen hundert Jahren eine beeindruckende Schlucht geschaffen hat. Am Nachmittag erreichen sie die Hütte Helgaskáli am Fluss Litla-Laxá. 35 km, 5 - 6 Stunden.

6. Tag: Weiter geht es durch das weite Hochland. Die Stille wird nur unterbrochen durch das Rauschen des Háifoss, dem zweithöchsten Wasserfall Islands (122 m), an dem Sie eine Pause machen. Unser Tagesziel ist die schön gelegene Hütte Hólaskógur. Hören Sie die Geistergeschichte über die alte Hütte, die nur wenige hundert Meter entfernt von der Neuen steht und können ein Bad im Fluss Fossá nehmen. 20 km, 4 Stunden.

7. Tag: Der grösste Teil dieser Tagesetappe führt entlang der Thjórsá, des längsten Flusses Islands. Sie passieren den markanten Berg Búrfell, der einst Heim für Riesen und Trolle war und den Tröllukonuhlaup, die Stelle, an der die Trollfrauen über den Fluss gesprungen sind. Einige Kilometer weiter haben Sie einen Blick auf den Thjófafoss (Diebeswasserfall), über den es viele Erzählungen gibt. Mit Ausblick auf den Vulkan Hekla beenden Sie den heutigen Ritt in Fellsmúli. Sie übernachten in der Schule mit Schwimmbad von Laugaland. 45 km, 7 Stunden.

8. Tag: Auf weichen Grashügeln folgen Sie dem Flusslauf der Eystri-Rangá. Den ganzen Tag können Sie den Vulkan Hekla sehen, der im Mittelalter als Tor zur Hölle bezeichnet wurde. Die Tour endet in Laugaland, von wo Sie ein Bus zurück nach Reykjavík fährt, Ankunft um ca. 17.00 Uhr. Dort können Sie nach Belieben den Abend gemeinsam in einem netten Lokal verbringen. 24 km, 4 Stunden. 

Achtung: Jede zweite Südisland Reittour wird in umgekehrte Richtung geritten. Änderungen vorbehalten!


Unterkunft
An zwei Tagen übernachten Sie in Gästehäusern mit 2- und Mehrbettzimmern. Die restlichen Übernachtungen erfolgen in sehr einfachen Berghütten und im Matratzenlager. Nicht alle Unterkünfte verfügen dabei über Duschen.


Sattel & Zaum: Wassertrense und isländische Wanderreitsättel, mesit mit bequemem Rippsitz.

Reiterfahrung: Sie sollten mindestens 3 Jahre regelmässig geritten sein und fremde Pferde ohne Einweisung in allen Gangarten beherrschen. Das Reittempo ist meistens recht flott im Trab oder Tölt. Für jeden Reiter stehen 2-3 Reitpferde zur Verfügung, die in einer frei laufenden Herde mitgetrieben werden.

Pferde: Sie reiten natürlich auf Islandpferden. Kaum ein anderes Pferd bietet idealere Voraussetzungen für diese Reittouren: Sie sind robust, äusserst trittsicher, bequem, unermüdlich und zuverlässig. Sicher werden Sie die Rasse nach kürzester Zeit lieben lernen.


Südisland Reittour, 9 Tage | Island

Reisezeit: 3. Juli - 11. Juli
Christine Rath


schwer zu sagen, es war insgesamt einfach toll! Super Gruppe, super Guides, tolle Pferde, großartige Landschaft!

eigentlich nichts!

Erwartungen erfüllt: ja
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: gut
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Südisland - die klassische Reittour | Island

Reisezeit: 23. 6. - 27.6.
Uta Schulte

Sehr nette Mitreiter/innen aus Norwegen, Dänemark und Finnland
sehr freundliche, harmonische und aufmerksame Betreuung.
Gummistiefeln sind ein Muß für Island.
nichts.

Erwartungen erfüllt: ja
Service: ausreichend
Reisedokumente: ausreichend
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Südisland |

Reisezeit: 28.07. - 05.08. -
Mareike Koog


engagiert, freundlich, offen, sehr bemüht, fam. Gefühl, viel Spaß und gute Laune, hilfsbereit im Umgang mit den Pferden
ja
Pferde und der Umgang der Betreuer mit ihnen, tolle Landschaft, Gemeinschaftssinn innerhalb der Gruppe


Service:
Reisedokumente:
Pferde: ausgezeichnet. Isländer: rittig, willig, töltstark, extrem trittsicher und zuverlässig, freundlich im Umgang, für jd. Reiter das richtige Pferd
Sattel & Zaumzeug: befriedigend
Unterkunft: gut, z.T. wären bessere sanitäre Einrichtungen wünschenswert
Verpflegung:
Guide: sehr gut
Mitreiter:

Süd-Island, Golden Highlights | Island

Reisezeit: 12.08. - 21.08.
Michael Wolfschlag


Das Tourerlebnis an sich. Das Reiten, die Landschaft, die Organisation, die Stimmung, das Wetter
Zu 11: ja, wenn keine Kosten damit verbunden sind. Ich wünsche mir nicht nur Vermittlung von Reisen, sondern genaueres Hinschauen (mehr Einflußnahme) um m.E. Fehlbesetzungen möglichst auszuschließen.
Art der Einweisung, kein Tölt-Erlebnis auf dem Platz, keine "freiwilligen" Hinweise zum Reiten gegeben(nur auf Anfrage), Reitanfänger in der Gruppe zu wenig aktive Gruppenbildung (auch Mithilfe bei den täglichen "Arbeiten" mit den Pferden und in der Küche)

Erwartungen erfüllt: ja, Insgesamt war ich begeistert und würde so eine Tour auch nochmals machen.
Service: gut
Reisedokumente: ausreichend
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausreichend
Unterkunft: gut
Verpflegung: ausreichend
Guide: gut
Mitreiter: ausreichend

Die klassische Reittour im Süden | Island

Reisezeit: 08.06. - 16.06.
Janine

Die gesamte Reise war bestens durchorganisiert - vom Transfer über das tägliche Programm bis hin zum Essen.
Die unglaublich lieben und trittsicheren Pferde, die beeindruckende Landschaft, die Reiseleitung und das leckere Essen! Das gemeinsame Singen (in verschiedensten Sprachen) und Tanzen am Abend, entspannende Bäder in heißen Pools, Skyr...
Mit der richtigen Kleidung ist Island ein wunderbares Urlaubsland! Die Packliste war hierfür sehr hilfreich und man sollte tatsächlich für jedes Wetter gewappnet sein ,-) Ohrenschutz und Fliegennetz sollten auf keinen Fall fehlen! Standard-Regenkleidung hält an isländlischen Regentagen eher nicht durchgehend stand, zum Glück konnte man aber schicke gelbe Gummikleidung dafür ausleihen. Die angegebenen Reitzeiten haben wir meistens eher überschritten (zumindest inkl. der Pausen), obwohl wir viel im Tölt/ Trab unterwegs waren. Auch Wenigreiter wie ich konnten aber dank der tollen Pferde gut mithalten ,-)
-

Erwartungen erfüllt: ja, Vollkommen erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen ,-)
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: gut
Unterkunft: gut
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: gut

Südislandtour / Golden Tour | Island

Reisezeit: 27.07. - 04.08.
L. M.

Die Reiseunterlagen waren in Bezug auf die Desinfektion der Reitklamotten, Stiefel etc. etwas dürftig.
Die Pferde waren super ausgeglichen, trittsicher und in der Herde war für jeden aus der Gruppe etwas dabei. Außerdem hatte man die Möglichkeit viele verschiedene Pferde zu reiten (2-4 Pferde pro Tag). Die Tour war eine gute Mischung aus reiten und Sehenswürdigkeiten anschauen. Zusätzlich hat man auch isländische Geschichten und Bräuche mitbekommen.

Teilweise haben sich die Zeitangaben für die jeweiligen Tage und die eigentliche Zeit um bis zu 2 Stunden unterschieden.

Erwartungen erfüllt: ja, Nicht vorbereitet war ich auf das Tempo, das sich nur nach der Herde richtet und die meiste Zeit sehr flott war. Vorallem an den letzten zwei Tagen, als die Pferde wussten, dass es in Richtung nach Hause geht. Wie schon vor der Anreise angekündigt waren die Unterkünfte teilweise sehr einfach, auch teilweise ohne Dusche, doch gab es dann oftmals die Möglichkeit in ein Schwimmbad zu fahren, wo man sich duschen konnte.
Service: gut
Reisedokumente: ausreichend
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: gut
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Südisland Reittour | Island

Reisezeit: 28.8. - 5.9.
L S


Wunderbare Landschaften in flottem Tempo durchritten mit guten Pferden. Die mitlaufende Herde war ein weiteres Highlight.



Erwartungen erfüllt: ja, Eine sehr gut organisierte Reise, inklusive Anreise.
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: gut
Unterkunft: ausreichend
Verpflegung: gut
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Südisland Reittour, 9 Tage | Island

Reisezeit: 5. Juli - 13. Juli
D S


Die Pferde waren toll, vorwärtsgehend aber ausgeglichen. Die Reiseleitung war sehr hilfsbereit, freundlich und gut drauf. Die Reitwege waren sehr abwechslungsreich. Das Reiten mit der Herde war einmalig.



Erwartungen erfüllt: ja
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: gut
Unterkunft: ausreichend
Verpflegung: gut
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: gut

Südisland Reittour, 9 Tage | Island

Reisezeit: 5. Juli - 13. Juli
Marlis Timpe

Der Kompfort der Unterkünfte war sehr unterschiedlich, deshalb schwierig zu bewerten. Sie entsprachen der Reise Beschreibung! Haben aber Entwicklungspotential. Bei dem Reisepreis sollte da teilweise etwas mehr Kompfort möglich sein. Die Unterkunft und die Versorgung war sehr gut. Für die sehr einfache Unterkunft im Bergland habe ich Verständnis und ist für eine Nacht i.O. Die schlechteste Unterkunft war die, nach dem Sightseentag in der Nähe von Thingvellir. Das wäre so nicht nötig.
Die Begleitung auf der Reitour war fabelhaft und kompetent. Björk als Chefguide sehr unterhaltsam und hat schnell aus den ganzen Fremden eine gute Truppe gemacht. Anna hat mit ihrem Organisationstalent, ihrer ruhigen Art, ihrer Fachkenntniss und dem Wissen über die einzelnen Pferde beeindruckt. My war ebenfalls sehr kompetent und unterhaltsam. Tanja war noch neu und fleißig dabei. Großes Lob an unsre Versorgungschefin Helga und ihren Küchenjungen, die uns immer gut versorgt haben, auch wenn die Bedingungen manchmal etwas schwierig waren. Die Versorgung war sehr gut mit immer ein paar Leckereien. Am besten gefallen hat mir die Reittour selbst.Die Auswahl der Strecke und die beeindruckende Landschaft, die wir vom Pferd aus genießen konnten und natürlich das Reiten mit der freilaufenden Herde.
Bin nach einer Woche Arbeitsstress immer noch gedanklich in Island und bei den Pferden und total Happy.
Unterkünfte ohne Duschen in der Nähe von anderen Möglichkeiten.

Erwartungen erfüllt: ja, Auch, wenn ich kritisch war, bin ich froh, diese Reitreise gemacht zu haben und stolz auf mich, durchgehalten zu haben. Die beeindruckende Lanschaft, die freilaufenden Pferde und die Leistungsfähigkeit dieser Pferde sind unvergesslich. Die Forderung guter Reiterfahrung ist durchaus berechtigt. Ein kleiner Reitkurs auf Islandpferden und vorher einmal zu wissen , wie sich Tölt anfühlt und wie man diese Gangart erreicht, hätten mir den Start der Reittour sicher erleichtert.
Service: gut
Reisedokumente: gut
Pferde: gut
Sattel & Zaumzeug: ausreichend
Unterkunft: ausreichend
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Südisland die klassische Tour | Island

Reisezeit: 10.06. - 18.06.
A. P.


Das Reiten mit der Herde und die tolle Landschaft.

Nichts :D

Erwartungen erfüllt: ja
Service: gut
Reisedokumente: gut
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: gut
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Südisland Reittour, 8 Tage | Island

Reisezeit: 8. Juni - 15. Juni
N P


Bei einer perfekten Tour ist das schwer zu sagen. Alle Mitreiter waren sehr nett, man konnte sich mit jedem gut unterhalten. Jeder hat Rücksicht genommen und am Ende jeden Reittages saßen wir lange zusammen. Die Guides haben sich sehr viel Mühe gegeben damit wir eine gute Zeit haben. Mit allen drei würde ich wieder reiten. Der Kuchen vom Koch war sensationell und er hat ihn jeden Tag wieder gemacht, weil wir so begeistert waren. Nun zum Wichtigsten: den Pferden. Alle waren sehr umgänglich, für jeden wurden die passenden Pferde zugeteilt. Als kompletter Tölt-Änfanger erhielt ich eine Einweisung und zunächst Pferde die sehr einfach zu tölten waren (wobei ich keines wirklich schwierig fand). Im Laufe der Woche bekamen wir alle immer mehr Gespür für die vierte Gangart. Jedes der Pferde hatte seinen eigenen Charakter, es hat Spaß gemacht sich immer wieder neu einzustellen. Mit jedem der Isis war ich gern unterwegs. Ein besonderes Erlebnis war sicherlich die Herde mitzuführen. Zum normalen Island-Wetter kann ich nichts sagen, wir haben die mitgenommene Regenkleidung nicht einmal ausgepackt. Dafür benutzten wir reichlich Sonnerncreme. Es war ein unvergesslicher Urlaub - mit Sicherheit nicht der letzte dieser Art.

Dass der Urlaub zu Ende ging...

Erwartungen erfüllt: ja
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Südisland Reittour, 8 Tage | Island

Reisezeit: 2. Juli - 9. Juli
N J

Es war der perfekte Trip, genauso wie ich es mir gewünscht habe!
Islands wunderschöne abwechslungsreiche Natur auf dem Rücken der Pferde. Mit einer frei laufenden Herde zu reiten und das Abenteuer jede Nacht in einer anderen Hütte zu schlafen.
Super auch, dass es vegetarisches Essen gab!


Erwartungen erfüllt: ja, Ein Traum, der mir erfüllt wurde!
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Südisland Reittour, 8 Tage | IS

Reisezeit: 24. August 2021 - 31. August 2021
Andrea Jungbauer-Radax


Daniel war der beste Guide, den ich je auf einer Reiterreise hatte. Perfekt. Ich war die am wenigsten erfahrene Reiterin und er hat Rücksicht genommen und mich in jeder Form unterstützt. Auch die Reitassistinnen Isabelle und Annina waren hervorragend. Die Betreuung war perfekt wie immer. Gut gefallen haben mir die unterschiedlichen Trails und Terrains, sehr abwechslungsreich.

Das Wetter. Kein einziger Sonnenstrahl in 10 Tagen.

Erwartungen erfüllt: ja
Service: gut
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: gut
Verpflegung: gut
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

In Kürze

Webcode: LAN009

Programmart: Reittour
Reisezeit: Jun - Sep
Unterkunft: Gästehäuser, Farmen, Wanderhütten, meist mit Dusche
Verpflegung: VP
Zimmer: Einfach, in den Hütten Mehrbettzimmer und Schlafsaal
Sprache: Englisch, teils Deutsch
Nichtreiter: nein
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 10
Max: 18





Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen







Der schnellste Weg zu unseren Angeboten, aktuellen Reiseberichten und Geheimtipps - jetzt für unseren Newsletter eintragen. Beispiel letzter Newsletter

NEWSLETTER ABONNIEREN!