Reittour | Camino de Santiago - Wanderritt auf dem Jakobsweg

Von den Pyrenäen bis nach Santiago de Compostela (8-29 Tage)

Reittour | Camino de Santiago - Wanderritt auf dem Jakobsweg

Von den Pyrenäen bis nach Santiago de Compostela (8-29 Tage)




Reittour | Camino de Santiago - Wanderritt auf dem Jakobsweg

Von den Pyrenäen bis nach Santiago de Compostela (8-29 Tage)


Kurzinformation

Webcode: RCS008

Programmart: Reittour
Reisezeit: Apr-Mai, Sept-Okt
Unterkunft: Hotels
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: Spanisch, Englisch
Nichtreiter: Auf Anfrage
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 3
Max: 12

 

Beschreibung & Reiseverlauf




Der berühmte Jakobsweg zieht seit Jahrhunderten Tausende von Pilgern an, die über verschiedene Routen die Wallfahrt nach Santiago de Compostela antreten. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es natürlich den Jakobsweg zu Pferd zu bestreiten. Die klassische Route ist der Camino Francés, der französische Weg, der von den Pyrenäen durch Nordspanien bis nach Santiago de Compostela führt. In vier Etappen eingeteilt (jeweils eine Woche) können Sie entweder wochenweise mitreiten oder mehrere oder gar alle Wochen kombinieren. Die Strecke beginnt in Roncesvalles in den Pyrenäen und endet nach vier Wochen mit dem Ritt nach Santiago de Compostela bis auf den Kathedralenplatz!
Diese Reittour auf dem Jakobsweg wird von unserem beliebten Reitführer der Burgos-Touren durchgeführt. So sind tolle Pferde, eine gute Organisation, beste Unterkünfte und exzellente Verpflegung garantiert.


 

Reiseverlauf





Woche 1: Von Roncesvalles nach St. Domingo de la Calzada - Durch die Pyrenäen
Die erste Etappe des Jakobsweges ist auch gleichzeitig eine der schönsten. Alpine Weiden und pittoreske Wälder bilden ein herrliches Panorama, während Sie von Roncesvalles durch die hügeligen Pyrenäen reiten über den Fluss Arga bis nach Burlada. Weiter geht es nach Pamplona, in welches Sie über die mittelalterliche Brücke einreiten. Es folgt ein Anstieg nach Alto del Perdón und Puente la Reina, wo die Route von Aragón mit der Route von Navarra, auf welcher Sie sich befinden, ineinander münden und fortan gemeinsam verlaufen. Sie erreichen das schöne Estella mit orientalischen Einflüssen und zahlreichen Monumenten. Über weite Felder gelangen Sie nach Viana. Durch die Region La Rioja mit seinen Weinanbaugebieten führt die Strecke nach Navarrete, Nájera und schliesslich Santo Domingo de la Calzada. 

Woche 2: Von Santo Domingo de la Calzada nach El Burgo Ranero - Von fruchtbaren Tälern in die Ebenen von Kastilien
Von Santo Domingo aus reiten Sie vorbei an den Weinbergen La Riojas und erreichen die Ebenen der Region Kastiliens und Villafranca Montes de Oca. Über die umliegenden Berge gelangen Sie zur bekannten Kirche San Juan de Ortega und später nach Burgos. Nach einer kurzen Etappe im Auto geht es von Tardajos und Rabé de las Calzadas durch Weizen-, Gersten- und Sonnenblumenfelder nach Horitamas und zum Kloster San Anton de Castrojeriz. Sie erklimmen den Alto de Mostelares und überqueren den Fluss Pisuerga über die Fitero Brücke aus dem 11. Jahrhundert. Von Carrion de los Condes geht es in das kleine Dorf Calzadilla de la Cueza und Sie erreichen die Region León und die Kleinstadt Sahagún und schliesslich El Burgo Ranero. 

Woche 3: Von El Burgo Ranero nach O Cebreiro - Von der kastilischen Sonne zum galizischen Nebel
Von El Burgo Ranero reiten Sie nach Mansilla de las Mulas und Arcahueja. Nach einer kurzen Autofahrt erreichen Sie Virgen del Camino und reiten von dort über offene Felder nach Villar de Mazarife und über eine Steinbrücke über den Fluss Orbigo nach Hospital de Orbigo. Durch kleine Dörfer geht es bis nach Astorga mit seinem Bischofspalast, Museum und der Kathedrale. Im schönen Castrillo de los Polvazares nächtigen Sie und führen Ihre Route fort nach Rabanal de Camino und dem Dorf Foncebadón in den Bergen Monte Irago. Nachdem Sie das Eisenkreuz, den höchsten Punkt des französischen Jakobsweg (1.500 m), passieren, gelangen Sie über Molinaseca nach O Cebreiro.

Woche 4: Von O Cebreiro nach Santiago de Compostela -Durch galizische Dörfer und Hügel zur Kathedrale

Durch grüne Hügel und Wälder reiten Sie von O Cebreiro nach Tricastela und weiter nach Samos, bekannt für sein Benediktinerkloster. Sie passieren Sarria und Barbadelo. Ab hier sind es nur noch 100 km nach Santiago. Von Portomarín aus geht es weiter nach Ligonde, wo sich der Pilgerfriedhof befindet, und Palas de Rei. Bald erreichen Sie den Ort Melide in der Provinz A Coruña, bekannt für sein berühmtes Oktopus Restaurant, wo Sie zu Mittag essen. Über Arzua geht es nach Monte de Gozo und schliesslich am letzten Tag nach Santiago, wo Sie früh am Morgen auf den Hauptplatz vor der Kathedrale einreiten.

Ausführliche Tourenverläufe sind auf Anfrage verfügbar.

 

Unterkunft



Sie übernachten in den schönsten Hotels entlang des Weges, teils 3-4 Sterne Hotels. Das Frühstück und meist auch das Abendessen geniessen Sie im Hotel. Mittags essen Sie in kleinen Restaurants oder das Begleitfahrzeug erwartet Sie mit einem exzellenten Picknick.

Pferde, Reiten & Zaumzeug


Pferde: Andalusier und Cruzados aus eigener Zucht.

Sattel & Zaum: Spanische Vaquero-Sättel und Kandarenzaum.

Reiterfahrung: Sattelfest in allen Gangarten und sicher im Gelände auf fremden Pferden.

Kundenmeinungen & weitere Informationen

Kundenmeinungen, Informationen zum Land (wie z.B. Visabestimmungen) und Wetterinfos finden Sie bei und nur online, da sich diese täglich ändern können. Gehen Sie dafür bitte online auf www.reiterreisen.com/rcs008.htm

 

Preise & Termine


2025



Termine, Preise, Leistungen, Hinweise

Camino de Santiago - Wanderritt auf dem Jakobsweg


Platz verfügbar? Online buchen? Bitte klicken Sie auf das gewünschte Terminfeld!

Termine

Camino de Santiago, Woche 1

05.04. - 12.04.

Camino de Santiago, Woche 2

12.04. - 19.04.

Camino de Santiago, Woche 3

19.04. - 26.04.

Camino de Santiago, Woche 4

26.04. - 03.05.

Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise: 8 Tage/7 Üb. im DZ/EZ mit DU/WC, 6 Reittage, VP inkl. Tischwein, Spanisch spr. Reitführung, Transfer ab/an Madrid.


An-/Abreise: Woche 1 & 2: Bilbao Sammeltransfer 17 Uhr, Rückflug ab 12 Uhr. Woche 3: Madrid, Sammeltransfer 17 Uhr, Rückflig ab 12 Uhr Woche 4: Santiago de Compostela, Sammeltransfer 17 Uhr, Rückflug ab ca. 10 Uhr.

Flughafen: Bilbao, Madrid bzw. Santiago (siehe "Anreise").

Im Preis nicht eingeschlossen: -

Preise

Code

Euro

SFR

BUC1D

Jakobsweg, Woche 1, 8 Tage, DZ, VP

2467.-

2349.-

BUC2D

Jakobsweg, Woche 2, 8 Tage, DZ, VP

2400.-

2286.-

BUC3D

Jakobsweg, Woche 3, 8 Tage, DZ, VP

2467.-

2349.-

BUC4D

Jakobsweg, Woche 4, 8 Tage, DZ, VP

2535.-

2415.-

BUEZ

EZ-Zuschlag, 8 Tage

240.-

229.-

2025 Preise pro Person ohne Anreise

Bemerkungen: Halbes DZ ohne Aufpreis buchbar, sofern Zimmerteiler/in verfügbar. Ansonsten EZ-Zuschlag obligatorisch. Preisreduktion bei Buchung mehrerer Wochen: Preis (2 Wochen) 4220 SFR/4425 EUR, Preis (3 Wochen) 6175 SFR/6480 EUR, Preis (4 Wochen) 8395 SFR/8815 EUR.




2024



Termine, Preise, Leistungen, Hinweise

Camino de Santiago - Wanderritt auf dem Jakobsweg


Platz verfügbar? Online buchen? Bitte klicken Sie auf das gewünschte Terminfeld!

Termine

Camino de Santiago, Woche 1

06.04. - 13.04.

Camino de Santiago, Woche 2

13.04. - 20.04.

Camino de Santiago, Woche 3

20.04. - 27.04.

14.09. - 21.09.

Camino de Santiago, Woche 4

27.04. - 04.05.

04.05. - 11.05.

21.09. - 28.09.

28.09. - 05.10.

Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise: 8 Tage/7 Üb. im DZ/EZ mit DU/WC, 6 Reittage, VP inkl. Tischwein, Spanisch spr. Reitführung, Transfer ab/an Madrid.

An-/Abreise: Sammeltransfer um 15 Uhr.

Flughafen: Madrid.

Im Preis nicht eingeschlossen:

Preise

Code

Euro

SFR

BUC1D

Jakobsweg, Woche 1, 8 Tage, DZ, VP

2350.-

2235.-

BUC2D

Jakobsweg, Woche 2, 8 Tage, DZ, VP

2240.-

2135.-

BUC3D

Jakobsweg, Woche 3, 8 Tage, DZ, VP

2350.-

2235.-

BUC4D

Jakobsweg, Woche 4, 8 Tage, DZ, VP

2350.-

2235.-

BUEZ

EZ-Zuschlag, 8 Tage

227.-

216.-

Preise pro Person ohne Anreise

Bemerkungen:
Halbes DZ ohne Aufpreis buchbar, sofern Zimmerteiler/in verfügbar. Ansonsten EZ-Zuschlag obligatorisch. Preisreduktion bei Buchung mehrerer Wochen: Preis (2 Wochen) 4165 EUR/SFR, Preis (3 Wochen) 6105 EUR/SFR, Preis (4 Wochen) 8310 EUR/SFR.

In Kürze

Webcode: RCS008

Programmart: Reittour
Reisezeit: Apr-Mai, Sept-Okt
Unterkunft: Hotels
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: Spanisch, Englisch
Nichtreiter: Auf Anfrage
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 3
Max: 12



Der berühmte Jakobsweg zieht seit Jahrhunderten Tausende von Pilgern an, die über verschiedene Routen die Wallfahrt nach Santiago de Compostela antreten. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es natürlich den Jakobsweg zu Pferd zu bestreiten. Die klassische Route ist der Camino Francés, der französische Weg, der von den Pyrenäen durch Nordspanien bis nach Santiago de Compostela führt. In vier Etappen eingeteilt (jeweils eine Woche) können Sie entweder wochenweise mitreiten oder mehrere oder gar alle Wochen kombinieren. Die Strecke beginnt in Roncesvalles in den Pyrenäen und endet nach vier Wochen mit dem Ritt nach Santiago de Compostela bis auf den Kathedralenplatz!
Diese Reittour auf dem Jakobsweg wird von unserem beliebten Reitführer der Burgos-Touren durchgeführt. So sind tolle Pferde, eine gute Organisation, beste Unterkünfte und exzellente Verpflegung garantiert.

Reiseverlauf

Woche 1: Von Roncesvalles nach St. Domingo de la Calzada - Durch die Pyrenäen
Die erste Etappe des Jakobsweges ist auch gleichzeitig eine der schönsten. Alpine Weiden und pittoreske Wälder bilden ein herrliches Panorama, während Sie von Roncesvalles durch die hügeligen Pyrenäen reiten über den Fluss Arga bis nach Burlada. Weiter geht es nach Pamplona, in welches Sie über die mittelalterliche Brücke einreiten. Es folgt ein Anstieg nach Alto del Perdón und Puente la Reina, wo die Route von Aragón mit der Route von Navarra, auf welcher Sie sich befinden, ineinander münden und fortan gemeinsam verlaufen. Sie erreichen das schöne Estella mit orientalischen Einflüssen und zahlreichen Monumenten. Über weite Felder gelangen Sie nach Viana. Durch die Region La Rioja mit seinen Weinanbaugebieten führt die Strecke nach Navarrete, Nájera und schliesslich Santo Domingo de la Calzada. 

Woche 2: Von Santo Domingo de la Calzada nach El Burgo Ranero - Von fruchtbaren Tälern in die Ebenen von Kastilien
Von Santo Domingo aus reiten Sie vorbei an den Weinbergen La Riojas und erreichen die Ebenen der Region Kastiliens und Villafranca Montes de Oca. Über die umliegenden Berge gelangen Sie zur bekannten Kirche San Juan de Ortega und später nach Burgos. Nach einer kurzen Etappe im Auto geht es von Tardajos und Rabé de las Calzadas durch Weizen-, Gersten- und Sonnenblumenfelder nach Horitamas und zum Kloster San Anton de Castrojeriz. Sie erklimmen den Alto de Mostelares und überqueren den Fluss Pisuerga über die Fitero Brücke aus dem 11. Jahrhundert. Von Carrion de los Condes geht es in das kleine Dorf Calzadilla de la Cueza und Sie erreichen die Region León und die Kleinstadt Sahagún und schliesslich El Burgo Ranero. 

Woche 3: Von El Burgo Ranero nach O Cebreiro - Von der kastilischen Sonne zum galizischen Nebel
Von El Burgo Ranero reiten Sie nach Mansilla de las Mulas und Arcahueja. Nach einer kurzen Autofahrt erreichen Sie Virgen del Camino und reiten von dort über offene Felder nach Villar de Mazarife und über eine Steinbrücke über den Fluss Orbigo nach Hospital de Orbigo. Durch kleine Dörfer geht es bis nach Astorga mit seinem Bischofspalast, Museum und der Kathedrale. Im schönen Castrillo de los Polvazares nächtigen Sie und führen Ihre Route fort nach Rabanal de Camino und dem Dorf Foncebadón in den Bergen Monte Irago. Nachdem Sie das Eisenkreuz, den höchsten Punkt des französischen Jakobsweg (1.500 m), passieren, gelangen Sie über Molinaseca nach O Cebreiro.

Woche 4: Von O Cebreiro nach Santiago de Compostela -Durch galizische Dörfer und Hügel zur Kathedrale

Durch grüne Hügel und Wälder reiten Sie von O Cebreiro nach Tricastela und weiter nach Samos, bekannt für sein Benediktinerkloster. Sie passieren Sarria und Barbadelo. Ab hier sind es nur noch 100 km nach Santiago. Von Portomarín aus geht es weiter nach Ligonde, wo sich der Pilgerfriedhof befindet, und Palas de Rei. Bald erreichen Sie den Ort Melide in der Provinz A Coruña, bekannt für sein berühmtes Oktopus Restaurant, wo Sie zu Mittag essen. Über Arzua geht es nach Monte de Gozo und schliesslich am letzten Tag nach Santiago, wo Sie früh am Morgen auf den Hauptplatz vor der Kathedrale einreiten.

Ausführliche Tourenverläufe sind auf Anfrage verfügbar.


Unterkunft
Sie übernachten in den schönsten Hotels entlang des Weges, teils 3-4 Sterne Hotels. Das Frühstück und meist auch das Abendessen geniessen Sie im Hotel. Mittags essen Sie in kleinen Restaurants oder das Begleitfahrzeug erwartet Sie mit einem exzellenten Picknick.


Sattel & Zaum: Spanische Vaquero-Sättel und Kandarenzaum.

Reiterfahrung: Sattelfest in allen Gangarten und sicher im Gelände auf fremden Pferden.

Pferde: Andalusier und Cruzados aus eigener Zucht.


Camino de Santiago, Woche 2 | E

Reisezeit: 13. April 2024 - 20. April 2024
Anne

Detailliertere Beschreibung der km-Zahl/Reitdauer VOR der Buchung wäre hilfreich zur besseren Vorbereitung für viele Reiter. Dir näheren Reiseinfos einschließlich der Packliste sollten schon bei der ersten Anzahlung kommen statt relativ kurz vor der Reise bei Restzahlung. Die Etappenziele und -beschreibungen haben sich inzwischen etwas geändert (waren noch vom vorherigen Rittführer) und werden von C&C noch aktualisiert. Bei der Buchungsbestätigung nach der Anzahlung vorsichtshalber nochmal den An- und Abflughafen sowie Uhrzeiten mit angeben (zur anschließenden eigenständigen Flugbuchung).
Die Guides Constancia (Mutter) und Carlota (Tochter) sind ein echtes Dreamteam und erfüllen jeden Wunsch der Reiter mit bester Laune. Absolut liebenswert. Sie haben mit enormen logistischem Aufwand alles bestens organisiert und begleitet. Ganz hervorragende Pferde, um die sie sich bestens kümmern. Man hat auf dem Ritt durch Landschaft, Dörfer und Städte viel vom authentischen Spanien erlebt. Super Unterkünfte und leckeres reichliches Essen. Highlight war der sehr abwechslungsreiche zweite Reittag mit Ritt mitten durch Burgos entlang am idyllischen Fluss und die Stadtparks. Wir hatten noch dazu super Wetter die ganze Woche.
Bei der Frage „Haben Sie ein eigenes Pferd?“ fehlt noch ein Feld für „Früher gehabt.“
Ein Mitreiter hatte nicht das geforderte Reitniveau, weshalb die ganze Gruppe Rücksicht auf ihn nehmen musste. Dadurch war fast nur Schrittreiten möglich (Trab und Galopp nur bei Teiletappen, bei denen er (aus gesundheitlichen Gründen) im Begleitfahrzeug mitfuhr.

Erwartungen erfüllt: ja, Sie wurden noch weit übertroffen! Das Camino-Fieber hat mich nun auch gepackt - Fortsetzung in Sicht ,-) …!
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: gut
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: gut

In Kürze

Webcode: RCS008

Programmart: Reittour
Reisezeit: Apr-Mai, Sept-Okt
Unterkunft: Hotels
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: Spanisch, Englisch
Nichtreiter: Auf Anfrage
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 3
Max: 12





Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen







Der schnellste Weg zu unseren Angeboten, aktuellen Reiseberichten und Geheimtipps - jetzt für unseren Newsletter eintragen. Beispiel Newsletter

NEWSLETTER ABONNIEREN!